7

Zurück

 

 1. Einleitung                

 2. Synthese von
Si(2) Halogeniden
   

 3. Synthese v. Alkylchlorsilanen    

 4. Mischpolymerisat von PolySiCl und -bromiden

 5. Silicium(2)Verb. als Silylen-Quelle

 6. Bildung v. Carbosilanketten

 7. Mischpolymeris. v. Eten und Si(4)

 8. Nachtr. Einbau von
Si-Radikalen

 9. Zusammenfassung
u. Ausblick

 10.Quellennachweis  


                                

 

7.      Mischpolymerisation von Silicium(4)Verbindungen mit Ethylen mit ZIEGLER  Katalysator und aluminiumorganischen Reduktions-Äquivalenten

 

 Zu Beginn wird Ethylenhomopolymerisation gestartet. Sobald diese mit gleich bleibender Geschwindigkeit verläuft, werden die zu prüfenden Siliciumverbindungen mit metallorganischen Reduktionsäquivalenten zugegeben. Solche homogenen Mischungen wie a) und b) ergeben Carbosilanketten im Polymerisat.

 

SiCl4 + Et3Al     [SiCl3] + [R3AlCl]                 a)

SiCl4 + 2 Et3Al    [SiCl2]⊕⊕  + 2[R3AlCl]          b)

 

Mit ähnlichem Ergebnis verlaufen analoge Polymerisationen mit Tetramethoxysilan anstelle von Tetrachlorsilan.



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!